Die Swastika - Das Zeichen der Buddhas
  
Startseite Zurück Deutsch Language Sitemap
  


  

Swastika-Alphabet Teil 3 - die Ziffern 0 bis 9

15.04.2006 Autor:K. K. v. & a. Hartenstein
Unsere Zahlen, auch arabische Zahlen genannt, stammen ursprünglich aus dem Indischen Raum. Die Zahl „Null“ ist bei uns erst mit der Einführung der indischen Zahlen bekannt geworden, heute werden sie als indisch-arabische Ziffern oder als arabische Zahlen bezeichnet. Vorher kannte man nur die römischen und griechischen Zahlen, mit denen gerechnet wurde.

Das Datum wurde in unserem Raum als römische Zahl geschrieben. Die indischen Zahlen wurden in der Zeit bekannt als die Spanische Halbinsel von arabischen Fürsten beherrscht wurde. Im Europäischen Raum setzten sich diese Zahlen erst ab ca. 1350 durch, da man mit ihnen leichter Rechnen konnte. Das sie sich überhaupt durchsetzten verdanken wir den Kaufleuten und den damit entstehenden Banken- und Handelswesen, also der damals stark aufkommenden Geldwirtschaft.




Warum kann man mit allen Buchstaben und Zahlen ein Swastika herstellen? Die Antwort ist in den beiden nachfolgenden Figuren zu finden. Man kann das lateinische Alphabet und die Zahlen 0-9 darinnen finden.(man braucht schon etwas Geduld und Ausdauer)



Diese Zeichen und ihre Bedeutung waren im europäischem Raum nur den Steinmetzmeistern aus den Bauhütten bekannt, im asiatischem Raum vor allem den Priestern der Tempel.

Da die Baumeister und Steinmetzmeister der damaligen großen Bauhütten an der Erneuerung und Erweiterung des lateinischen Alphabetes mitwirkten, kam es im 10./11. Jahrhundert zur ersten Typisierung des lateinischem Alphabetes. Die Mitwirkung der Baumeister und Steinmetzmeister an der Erneuerung des lateinischen Alphabetes war durch die beginnende starke Bautätigkeit im Religiösem Sakralbau und dem weltlichen Repräsentationsbau notwendig geworden.

Vor der Erneuerung des lateinischem Alphabetes wurde vorrangig mit Großbuchstaben in unterschiedlichen größen geschrieben und meistens Regional mit unterschiedlichen Zeichen als Kleinbuchstaben, die das lesen von Dokumenten stark erschwerten.

Aus den Beiden oben gezeigten Grafiken kann man die vier wichtigsten Swastikas, das Dreiarmige, das Sechsarmig, das Vierarmige und das Achtarmige, herstellen.

Das Swastika ist von altersher ein heiliges Zeichen in allen alten Regionen und wird von diesen als ein Zeichen der Götter angesehen.

Der Mißbrauch dieser Zeichen wird in allen Religionen als Gotteslästerung angesehen.

Wer diese Zeichen Mißbraucht

der wird den Zorn und die Strafe

der Götter auf sich ziehen.

Dies hat die Geschichte der Menschheit oft genug bewiesen.










 Druckansicht 
 
 Empfehlen 



  




Verwendung
Falun Dafa

Gesellschaften

Religion

Völker

Technik


Mehr Artikel


























Copyright © by 2003-2005 Swastika-Info Team
Webdesign by Rogott.de Recherche-Translate Hilfe Igeawagu Team Webmaster Genealogy
China was wirklich passiert OhNein oder OhJa?