Die Swastika - Das Zeichen der Buddhas
  
Startseite Zurück Deutsch Language Sitemap
  


  

Swastika-Kunst im Garten Künstler wurde verklagt, Urteil Freispruch

11.11.2009 "Hallo roland
...ich habe   gewonnen..
FREISPRUCH!!!!!
ist das nicht gail ich kann meine swastika im garten behalten!"
Diese Nachricht erreichte mich heute Nachmittag. Voran gegangen waren einige Telefonate und Austausche. Verklagt wurde der "letzte freie Friese" der Künstler Reno in Friesland. Seine Wahrhaftigkeit und Standfestigkeit zur Kunst, sein felsenfester Entschluß, dass die Swastika, in der Form wie er sie darstellt, kein Hakenkreuz ist, wie es so viele immer noch sehen müssen, sondern hier das Sonnenrad verkörpert. Ein Symbol, das seit tausenden von Jahren in allen Kulturen der Welt beheimatet ist und von den Völkern der Welt uneingeschränkt verwendet wird, hat nun wohl auch einen weiteren Richter überzeugt. Und der hier streitende Staatsanwalt sollte nun auch erkannt haben, dass das Gute letzthin über das Böse triumphieren wird. Diese Bilder sprechen ihre eigene Sprache.









Sobald das Urteil kommt wird es hier veröffentlicht, als Zeichen dafür, dass nicht länger die negative Berichterstattung einiger noch nicht so sattelfester Zeitungen, Zukunft haben wird, und unter solchen Voraussetzungen sich Gedanken machen sollten, dass das dunkle Zeitalter spätestens seit dem Fall der Mauer doch endlich vorbei ist.

Niemand hatte vor eine Mauer zubauen, bis MAO aus dem Osten kam und Ulbricht an seinen Ziegenbart faste, und ihm den Ratschlag gab, bau eine Mauer Walter. Ein Roter Kommunistischer Parteichef aus China, sorgte dafür, dass ein Volk der Deutschen Jahrzehnte voneinander getrennt wurde.
Tja.
Was hatte es eingebracht, auf das Rote aus dem Osten zu hören? Auch so geschehen in heutiger Zeit, und ein Volk leidet heute immer noch unter dem Druck und Einfluss von Hammer und Sichel, dem Zeichen des Roten Kommunismus aus China. Damals wie heute, Schlimm Schlimm !!!!!!!

Doch wer zu spät kommt, den bestraft das Leben.
Ein Spruch, der, obwohl schon unendlich viele mal um die Welt flog, doch noch nicht alle erreicht hat.
Denken sie doch bitte mal in Zukunft darüber nach, bevor sie Klage erheben.

Die Mauer fiel, und der kalte Krieg hörte auf, nur weil die Menschen es satt hatten, nach der sinnlosen Politik und der Uneinsichtigkeit der herrschenden Politiker, tanzen zu müssen.
Die Swastika hat nie ein Verbrechen begangen, nur die, die es in ihrer Abartigkeit missbrauchten, haben Verbrechen begangen.

Sind das denn nicht verschiedene Betrachtungsweisen?
Ein Symbol in seiner gutartigen Weise, aufklärend in der Öffentlichkeit zeigend, zu verbieten, aber dennoch geldgierig vermarktend darstellend zu erlauben, zeigt doch hier eindeutig, dass es doch makaber ist, wie einige sich die Rechte zurecht dehnen dürfen.





 


 Druckansicht 
 
 Empfehlen 



  




Meinungen



















Copyright © by 2003-2005 Swastika-Info Team
Webdesign by Rogott.de Recherche-Translate Hilfe Igeawagu Team Webmaster Genealogy
China was wirklich passiert OhNein oder OhJa?